VerleimungVollflächige Verklebungen im Durchlauf für die holzverarbeitende Industrie

Die Verleimung oder das Zusammensetzen von mehreren MDF-Komponenten wird vielseitig in der Bau- und Möbelindustrie eingesetzt. Mit dem Verfahren werden Holzwerkstoffe an der Oberfläche oder Kante zur Herstellung mehrschichtiger Verbundplatten verleimt.
Typische Materialien zum Verleimen und Bekleben sind Furniere, Metalle (Bleche), MDF (MDF auf MDF), Holz oder andere Holzverbundstoffe, Kunststoffe zum Beispiel Acryl.

Zum Verleimen von MDF mit einem anderen Bauteil auf Holzbasis werden Dispersionsklebstoffe oder Holzleime verwendet. Beim Verkleben mit anderen Materialien spielt die Wahl des geeigneten Klebstoffs eine wichtige Rolle. So sind zum Beispiel Kunststoffplatten oder Bleche nicht diffusionsoffen. Dämpfe können nach dem Verkleben oder Verleimen also nicht mehr entweichen, sodass das Diffusionsprinzip der sich verflüchtigenden Stoffe beim Kleben nicht mehr greift.
In unserer Auswahl NOVIMA by IMAWELL finden Sie neben herkömmlichen auch eine ganze Reihe an speziellen Klebstoffsystemen, mit denen auch Materialien wie Metall oder Kunststoff optimal bearbeitet werden können.

Für die Verleimung im Durchlauf sind Sie mit unseren hocheffizienten Durchlaufpressen X-Press R für solche Prozesse wie das Dublieren von Türzargenprofilen, Fußboden- und Sandwich-Elementen bestens bedient. Hierbei werden mindestens zwei Werkstücke in gleichen oder unterschiedlichen Breiten positionsgenau mit Schmelzklebstoffen in Längsrichtung verklebt.

Gerne erarbeiten wir für Sie ein individuelles Maschinen- und Materialkonzept und empfehlen zudem den passenden Klebstoff, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Verleimung-PRODUKTE